6. Tag - Ein vollkommener Tag.

Heut war nicht J's Tag. Ihr Fahrrad wollt sich einfach nicht treten lassen. Bööööses Rad. Pfui! Naja, aber sie hatte ein Ersatz Fahrrad.

Wie immer begann der Unterricht um 8.15 Uhr. Die ersten drei Stunden Psychosoziale BV sind leider ausgefallen :/ aaaber dafür wurde ET Mittel Spiele nach oben verschoben + eine Stunde dran gehängt! Wir hatten trotzdem sehr früh Schluss (um halb 12). Thema heute: Neurologie, Orthopädie und Geriatrie. Gruppenarbeit. J und M natürlich zusammen!

Laptop geschnappt. Online recherchiert. Auch mal irgendwo angemeldet *unschuldig guck* :D Zu jedem Bereich jeweils 2 klassische Krankheitsbilder rausgesucht. Für eins entschieden. Überlegen, welches Spiel mit dem Betroffenen durchgeführt werden kann. Viel geschrieben. Abgegeben. Fertig! :D

Auf dem Heimweg ist jetzt auch nicht viel passiert xD

xoxo M. -love-

9.8.10 13:24, kommentieren

5. Schultag. Nichts Besonderes!!

Ganz normaler Tag. 8:15 Schule. 2 Std. SKL Neuropsychologie. Themen: Störungen wie z.B. Lern- und Gedächtnisstörungen, der Aufmerksamkeit bei Erwachsenen, Orientierungsstörungen.... Also alles was mit der Hirnleistung zu tun hat. Konzentration. Sprache. Kulturtechniken. Pause. Endlich! Danach 2 Std. SKL Innere (Geriatrie) Themen: Erkrankungen der Inneren Organe! In der Stunde fast eingeschlafen. Trotz 2 Tassen Espresso heut morgen oO Naja passiert. M. war auch nicht besser drauf. 2. Pause war auch endlich gekommen. gechillt. 45 min noch dann SCHLUSS und WOCHENENDE!!!! Aber die gehen nicht so schnell um, wie sie sollten -.- (was will man auch anderes erwarten ;D) War dann aber endlich so weit. 12:25.... Feierabend!

Nach Hause gefahren. Scheiße gelabert. Heut ist nichts besonders erwähnenswertes passiert. Sonst wär es länger geworden!

 Schöne Wochenende!!! Have fun!

 J. ♥

6.8.10 19:14, kommentieren

4. Schultag. Der versaute Donnerstag

Ersteinmal, der Titel soll in keiner Hinsicht negativ sein. Sondern das Gegenteil ;D

Der Tag begann wie gewohnt mit dem treffen um 7.25. Auf dem Weg zur Schule waren die Gespräche nur eins. Sex. :D Angekommen in der Schule um 8:15 hatten wir als erstes Verfügung. Es wurde allgemein besprochen was so anliegt. Klassenausflug, Praktikum, Noten, Frühstück für den ET 42. Um 8:40 war dann Ende. 30 min bis zur nächsten Unterricht Einheit. Die wurde genutzt. Nach einer Tasse Espresso waren wir voll aufgedreht :D 9 uhr 2 std Motorisch/ Funktionelle Behandlungsverfahren. In dem Fachbereichen: Orthopädie, Rheumatologie & Traumatalogie. War sehr Interessant. Später müssen wir dann die besprochenen Behandlungsverfahren an einem Partner ausführen wie z.B. die Heiße Rolle (Thermotherapie). Die Heiße Rolle hatte es uns natürlich angetan und es wurde im Unterricht sehr lustig. Weil M.  die ganze Zeit was erzählt hat und am Lachen war. Ich musste natürlich mit lachen. Bis der Spruch kam "Heiße Rolle"  = nackt einen Purzelbaum machen, als Vorspiel. ;D M. musste für einem Moment aus der Klasse verschwinden weil sie sich beruhigen musste! 30 min Pause... Langweilig. Wussten nichtw ie wir sie nutzen sollten. Rausgegangen. Bäcker (nichts gekauft). Vorm Total. J. hat da son Kasten umgetreten und weggerannt und ganz scheinheilig getan, lalalala :D Dann ging die lacherei weiter los.

11 uhr, 2 std. SKL Pädiatrie. Wieder bei der von Gestern. Monoton.  ....!

Zuhören? Unmöglich. Schade eigentlich weil der Stoff eigentlich Interessant ist!

Endlich Feierabend. Und ich musste nicht allein nach Hause fahren. Wir hatten wieder nur ein Thema!

Oh man ich liebe diesen Tag. So einen Spaß hattenw ir lange nicht mehr ♥

C'est la vie!

J.

http://www.youtube.com/watch?v=e8w7f0ShtIM&translated=1

1 Kommentar 5.8.10 13:24, kommentieren

3. Schultag - Alleingang

Der 3. Tag. Ohne M's andere Hälfte J. Ungewohnt. Die Umstände haben sie davon abgehalten.

Die Stunden begonnen mit ET Mittel 3. Was soll das sein? Nunja es gab wieder Gruppeneinteilungen. In diesem Fach ging es um "Fließbandarbeit". Demnach soll jede Gruppe etwas erstellen, woran 4-5 Personen arbeiten können. Jeder trägt ein Teil dazu bei, wie eben bei einer Fließbandarbeit. 

Danach lernte die Klasse eine neue Lehrerin kennen. Unterricht: SKL Neurologie und Orthopädie. Irgendwie ist es nicht möglich diese 4 Stunden Unterricht zusammen zu fassen oO Monoton. Trocken. Abgehakt. So kann man die Sprechart dieser Lehrerin bezeichnen. :D Man schaltet einfach automatisch ab. Zwang. Geht nicht anders. :D

[Zusammenfassung Neurologie + Orthopädie nicht möglich..] xD

Dann 3 Stunden Neurophysiologische Behandlungsverfahren. Wieder Gruppenarbeit. Kleinste Gruppe: 2 Personen! xD M's Thema: Kinder - 4. Lebensjahr. Text bekommen. Markiert. Besprochen. War aber recht gechillt^^ 

Dann war auch irgendwann mal Feierabend! Puh!

Ein weiterer Tag verstrichen. Ende.

M ♥

4.8.10 22:27, kommentieren

2. Schultag - ein Tag wie jeder andere auch

Der Tag begann um 8.15 Uhr. Für M schon um 5.30 Uhr, da sie unbedingt Sport machen wollte! :D

Die ersten drei Stunden plätscherten vor sich hin. Warum? 3 Std. Grundlagen der ET. Wie auf heißen Kohlen warteten J und M auf die Pause, doch vergebens. Sie wollte einfach nicht eintreffen! 

15 Min. vor Schluss machten sich J & M eine Tasse Espresso mit Zucker - da fehlte definitiv die Milch - den teilten sie sich. J bemerkte folgendes:  "wir teilen voll viel." M antwortete: "Ja nur nicht das Klopapier!"

Die nächste Unterrichtseinheit: Pädagogik/Psychologie. Wie erwartet mussten wir wieder Gruppenarbeiten machen. Die Diskussionen innerhalb der Gruppe war aber sehr interessant.

 Zwischendurch hat J noch eine neue Lieblingsbeschäftigung gefunden: eine magnetische Feuerzeug-Hülle. Eigentliches Feuerzeug raus. Ausprobieren. Warum nehmen wir nicht das Piercing von M? Kann man ja mal ausprobieren xD Wenn es nur das gewesen wäre.. alles was i.wie magnetisch aussah wurde testweise misshandelt ;D Schließlich stellte sie fest, dass diese super Hülle sogar an der Wand in der Raucherecke haften bleibt. xD Feuerzeug wieder in die Hülle. Es kann sogar die Wand runter laufen.. xD

In der Mittagspause fuhren J & M zu Kaufland. Ja, mit dem Rad. Man wird bequemer mit dem Alter. ;D Mit Espresso, Zucker, Kondensmilch und nem Kalten Espresso Gemisch beladen ging es dann auch schon wieder zurück. 

Nächste Unterrichtseinheit: Peddigrohr. J & M waren aber auf Metall eingestimmt. Nunja, die Mehrheit hat gesprochen :D So oder so findet beides statt, dann eben nächste Woche Metall. Nun saßen wir da, haben die Körbe eingeweicht und dann ging's ran ans flechten - mit kleinen Verzögerungen. :D Körbe sind fertig geworden. Ziel erreicht. Tag vorbei. Ca. kurz vor vier los gekommen. Dann raste J wie der Wind davon. Ihre Blase hat gemeckert! ;D M hat vollstes Verständnis ;D

Das war Tag Nummer 2 des 2. Lehrjahres! :D

Gehabt euch wohl! =D

M ♥

1 Kommentar 3.8.10 17:41, kommentieren

1. Schultag (2. Lehrjahr) ;D

Heute war der erste Schultag! Um 8.15 ging es los! Treffen um 7:25 Uhr wie jeden Tag wenn wir zur 1. Stunde haben Die Fahrradfahrt war lustig. Geredet usw... um 8:00 uhr sind wir dann in der Schule angekommen. Wenn man so überlegt war der Tag heute gar nicht so lustig... Es gibt bessere. Aber naja liegt daran, dass es der erste Tag war! Draußen noch eine geraucht und dann hochgegangen. Von der 1. - 3. Std hatten wir Psychosoziale Behandlungsverfahren. Erst die Einleitung und dann mussten wir in den Tonraum und da haben wir kleine Zettel gekriegt, darauf geschrieben stand ein Gefühl bzw. Zustand welchen wir bildlich aber Abstrakt darstellen mussten. M hatte "Erleichterung" und Ich (<- J) "Frustration". Wir haben irgendwas auf dem Zettel gemalt. Die anderen mussten es später erraten. & dann noch einmal auf einem großen Blatt mit dem Sitz-Partner die Gefühle der letzten 5 Wochen (Sommerferien) abstrakt dar stellen. War alles dabei: Wut, Trauer, Verletztbarkeit, Freude, Heiterkeit, Liebe, ... Das wurde dann im Uhrzeigersinn rumgegeben, denn jeder sollte das Bild noch ergänzen mit Farben, Formen etc. Jeder hatte 3 Min. Zeit dafür. Zum Schluss sollten wir das Bild - welches dann wieder bei uns angekommen ist - betiteln. Unser Titel des Bildes: Chaos der Gefühle!

Endlich kam die erste Pause auch wenn die Zeit schnell rumging.. Aber mit dem Gedanken das wir noch bis 16:15 uhr Schule haben und es war erst 9:45!! Bis 10 uhr war dann die Pause... um 10:45 hatten wir dann 6 Std die gleiche Lehrerin!!! Sehr anstrengend xD  Und die Zeit ging auch nicht um -.- Endlich war es geschafft bis zur Mittagspause um 13:15, wir gingen zum Kaufland. Ich brauchte Koffein! zu müde!! ;D Beim Kauflnd war die Schlange an der Kasse natürlich mal wieder toal lang. Keiner lässt einen vor auch wenn man nur ein Teil hat. Jeder denkt nur an sich :D Dann ging es zurück in die Klasse. 3 Std noch! Arbeitstherapeutische Behandlungsverfahren. GRUPPENARBEIT!!! was sonst? Gruppen durften wir uns ja mal wieder nicht selber aussuchen. Thema der Gruppenarbeit: Lange Arbeitslosigkeit führt zu Verlust der ... Zeitstruktur, Erweiterung des sozialen Horizonts, Kollektive Zusammenarbeit, Status und Identität & Aktivität. (nach den 5 psychosozialen Funktion (Erlebniskategorien) der Arbeit von Marie Jahoda) danach dann nur noch die Arbeitstherapeutischen Ziele und dann war Feierabend!!! Ich musste alleine mit dem Rad fahren, naja war auch mal ganz spannend. In die Musik vertieft und nach (YEAH!) 26 min zu Hause gewesen! Wettrennen mit dem Bus :D

Das wars von mir für Heute! Jetzt erstmal was Essen!! yammi yammi!!

 

In liebe J!!! :*

1 Kommentar 2.8.10 18:01, kommentieren

Das kennen lernen!

Wann: 17. August 2009

Wo: Delmenhorst

Warum: Ausbildungsbeginn Ergotherapie

Tatort: Klassenraum

 

Der ganze Kurs ET 41 versammelt sich nach dem Frühstück mit dem ET 40 im Klassenraum. Alle setzten sich im Stuhlkreis. Niemand kennt sich! Die Vorstellungsrunde beginnt. Alle im Klassenraum versammelt, sollen sich ungefähr in der Mitte der Klasse hinstellen wo man herkommt (Vorher wurde gesagt wo was ist… Stuhr; J begegnet M. Sie fragt: “Wo aus Stuhr kommst du her?“ M antwortet darauf: “Brinkum…“ Erste Hürde war genommen… Weiter geht’s. Alle in einer Reihe des Alters… Beide stehen nebeneinander… 22… Bei der Musik allerdings standen sie nicht an gleicher Stelle. J bei „Rock“ und M bei „Anderes“. Am nächsten Morgen kommen die beiden ins Gespräch. Und tauschen ihre Nummern aus. Denn sie kommen ja beide aus Brinkum und dann kann man ja mal zur Schule gebracht werden. Nach 2 Wochen haben sie sich per ICQ abgesprochen das sie im Partnerlook zur Schule kommen; Schwarze Hose, Weiße Bluse, Krawatte und Chucks! Haben sich nach ca. 3 Wochen zusammen ein Piercing stechen lassen. Die eine in die Lippe, seitlich links und die andere am linken Ohr. Die beiden kannten sich aber noch gar nicht richtig! Fakt war: Sie verstanden sich richtig gut!!! Bis ca. Januar war alles ziemlich normal, wie es halt so ist bei Leuten die sich grade Kennen lernen und Klassenkameraden sind. Nur mal ICQ geschrieben, aber nie Privat getroffen. Ab diesem Zeitpunkt, um genau zu sein der 30. Januar 2010; Kohlfahrt bei Jana, ging es dann los mit Mon Cherie und Zuckabonbon. Sie vertrauten sich an, haben Vodka getrunken und viel Spaß gehabt. Zwischendurch  haben sie also getrunken, waren draußen  und haben telefoniert. M mit ihrem besten Freund, den J unbedingt kennen lernen wollte… weil sie so betrunken war. Aber nachdem sie 2 Tequilla getrunken hatte war es vorbei. Ihre Mutter hatte die beiden abgeholt und sind zu M um Klamotten für die RSN zu holen. J geht mit rein, hat sich auf ihr Bett gelegt und ihren Schrank fast abgeräumt. Ging aber gar nichts mehr, nachdem die beiden bei J zu Hause angelangt sind, hatte der Alkohol erst recht seine Wirkung gezeigt und sie konnte nicht mehr richtig stehen. Das erste mal wo sie dann wirklich zusammen feiern  waren, war am 20. Februar im Tower. Sie hatten dort viel Spaß, denn "Püppi" war auch noch mit dabei. Als sie nachts Hunger bekamen sind sie unterwegs zu McDonalds, wo ein paar Spasten meinten (die noch rumposaunt haben das sie ja Abi haben und so) sie seien “Punks“ und “So sieht Satan aus“ worauf J nur sagte “Dann sieht Satan aber Geil aus!“ Die Stimmung wurde bei M etwas aggressiv. Los ging’s zu Burger King wo sie dann auch gegessen haben… an diesem Abend wurden die Crunk Princesses geboren! Daraufhin folgten noch viele Abende ob nun zum feiern gehen oder bei J zu Hause um einen Star Wars Marathon zu starten, wo nur die ersten 3 Filme geschaut wurden und es bis heute nur eine Fortsetzung gab - aber da wurde auch nur ein Film geschaut weil sie beide eingeschlafen sind – aber sie nehmen es sich mal immer wieder vor. Nur machen sie dann was anderes. Auch wenn sie einen anderen Film schauen wollen. Sie können keine Filme gucken außer Star Wars. Das ist die logischste Erklärung. Aus Scherz haben sie gesagt das sie sich bei Studi immer im Wechsel für eine Woche auf “frisch verliebt“ machen und dann so weiter. Verlobt sind sie schon seit Monaten. Denn am 21. August 2010 wird ja auch geheiratet. Sommerferienbeginn am 25. Juni. Sie haben sich fast die ganze Zeit gesehen und am Silbersee gewesen, wo M sagte wo sie im See stand „Es ist nass – logisch ne?!“, und das Viertelfinale von der WM Deutschland – England geschaut. Sie waren so euphorisiert und aufgeregt. Vor allem nachdem die Deutschen gewonnen haben…

 

1 Kommentar 2.8.10 18:15, kommentieren